Nächste Gratis Konsultation in Zürich: 19 Jan - 21 Jan Kostenlose Konsultation

Warum sind regelmässige Zahnarztkontrollen wichtig?

Es wird oft erwähnt und betont, dass regelmässige Zahnkontrollen wichtig sind, dennoch nehmen es viele nicht ernst genug. Hier sind ein paar Gründe, warum diese Kontrollen empfohlen sind.

Alle sechs Monate zum Zahnarzt zu gehen ist vielleicht nicht der Termin, auf den sich alle freuen, es ist aber einer der wichtigsten Sachen, den man für die Mundgesundheit tun kann. Wenn Sie sich schon immer gefragt haben, welchen Sinn regelmäßige zahnärztliche Untersuchungen und Zahnreinigungen wirklich machen, haben wir nachstehend ein paar sehr gute Gründe für Sie zusammengefasst. Wenn Sie erwägen, eine zahnärztliche Untersuchung aus Kostengründen,aus Mangel an Zeit oder aus Zahnarztangst zu überspringen, sollten Sie vorher alle Risiken berücksichtigen. Der Preis, den Sie auf lange Frist für die Vernachlässigung zahlen, wird wahrscheinlich,sowohl finanziell als auch aus einem gesundheitlichen Aspekt wesentlich höher sein als was Sie bei einer Kontrolle, oder für frühzeitigen, präventiven Behandlungen zahlen würden. Hier sind einige der wichtigsten Gründe, warum Sie Ihren Zahnarzt regelmässig aufsuchen sollten:

Zufriedener kunde
Zufriedener kunde

Hygiene Kontrollen und frühzeitige Kariesbehandlung

Selbst neben sorgfältigste tägliche Zahnpflege, bleiben immer noch kleine Bereiche im Mund, die trotz regelmässiges Bürsten und das nutzen von Zahnseide nicht vollkommen gereinigt werden können. Wenn sich Plaque ansammelt, wird es immer schwieriger zu entfernen, es verfestigt sich und verwandelt sich in Zahnstein, der ohne professionelle Hilfe eigentlich nicht loszuwerden ist.

Da Zahnstein ein ideales Umfeld für Bakterien bietet, können sie sich hier unkontrolliert vermehrenden.Während das Stoffwechsel von Bakterien entstehen Säuren, diedas Zahnschmelzangreifen, erodieren und letztlich Karies verursachen. Für Karies gibt es nur sehr selten frühzeitige Warnzeichen und führen erst zu Schmerzen, wenn bereits eine beträchtliche Mangan Zahnmaterial verfallen ist. Sobald der Schaden angerichtet ist, muss man so wie so zum Zahnarzt, um Karies und andere Zahnprobleme beheben zu lassen. All dies kann durch regelmässige Kontrollen und professionelle Zahnreinigungen vermiedet werden, indem Zahnstein und Zahnbelag entfernt und Probleme frühzeitig erkannt und behandelt werden können.

Eine Zahnreinigung ist auch wesentlich günstiger als eine Füllung oder vor allem das ersetzen eines verlorenen Zahnes. Auch aus einer finanziellen Hinsicht ist man also mit Kontrollen und die Zahnreinigung besser dran!

Vorbeugung oder frühzeitige Diagnose von Zahnfleisch- und Zahnbetterkrankungen

Plaque- und Zahnsteinablagerungen können nicht nur mit Karies in Verbindung gebracht werden, sie können auch für Zahnfleischentzündung und diverse Zahnbettkrankheiten verantwortlich sein. Zahnstein entsteht im ersten Stadium vor allem am Zahnfleischrand und in den Zahnzwischenräumen. Durch den ständigen mechanischen Druck und die ständige Anwesenheit von Bakterien, werden Entzündungen und mit der Zeit Infektionen verursacht.Wenn sich das Zahnfleisch zurückzieht und sich vom Zahn löst, drängen die Bakterien tiefer ein und verursachen im Ernstfall eine chronische Zahnbettentzündung, anders auch Parodontitis genannt.

Erst an diesem kommt es zu ernsthaften Beschwerden, wie Schwellungen, Blutungen oder Schmerzen im Mund. Neben dem Abbau von Zahnfleisch führt eine Zahnbetterkrankung auch zu einem Knochenschwund und letztlich sogar zu Zahnverlust. An dieser Stelle werden drastische Massnahmen erforderlich, um den Prozess zu stoppen, rückgängig kann es aber meistens nicht mehr gemacht werden.

Diese Massnahmen erfordern nicht nur zahlreiche,für das Geldbeutel belastendeTermine, Parodontale Behandlungen können je nach Schweregrad Operationen, eine Reihe von extrem gründlichen Reinigungen und Medikamente umfassen. Um all dies zu vermeiden, sind regelmäßige Zahnreinigungen unerlässlich, um Gingivitis und Parodontitis zu erkennen und zu behandeln, bevor sie außer Kontrolle gerät.

Patienten, die sich einer regelmässigen, professionellen Zahnreinigung unterziehen, verhindern, dass übermässiger Zahnstein das Zahnfleisch entzünden lässt und dauerhaft beschädigt oder sogar zu schweren Zahnbettkrankheiten führt.Da es hierbei um akute Entzündungen geht,gibt es selten eindeutige Warnzeichen und führen erst zu einem Schmerz, wenn es schon Schäden entstanden sind. Da Zahnstein auch für Bakterien ein ideales Umfeld bietet, kann es mittelbar auch Mundgeruch, Karies und weitere unangenehme sowie gesundheitsgefährliche zustände verursachen.

Ihr Zahnarzt berät Sie und macht Sie auf schlechte Gewohnheiten aufmerksam

Es gibt viele schlechte Angewohnheiten, die sich negativ auf Ihre Mundgesundheit auswirken können, von denen Sie vielleicht nicht einmal wissen, dass sie Probleme verursachen. Einige dieser Gewohnheiten sind Eis kauen, Fingernägel kauen, zu fest zusammenbeißen, mit den Zähnen knirschen, besonders klebrige oder harte Süßigkeiten essen, sich die Zähne zu stark zu Bürsten, exzessives Kaffee Konsum, ohne sich nachher die Zähne zu putzen und natürlich Rauchen.

Wenn Sie zu regelmäßigen zahnärztlichen Kontrollen gehen, kann Ihr Zahnarzt Sie auf Schäden untersuchen, die durch diese oder andere Gewohnheiten verursacht werden, die Sie sonst möglicherweise nicht früh genug bemerkt hätten. Wenn Sie über bestimmte destruktive Gewohnheiten informiert werden, können Sie bewusst mehr Acht geben oder sogar einige diese Gewohnheiten abgewöhnen, um weitere Schäden zu vermeiden. Da nächtliches Zähneknirschen mit psychischen Ursachen, wie Stress und Angststörung, in Verbindung gebracht werden können, kann Ihr Zahnarzt die Ursache zwar nicht behandeln, dafür aber eine Schutzschiene anfertigen, der zumindest die Zähne beschützt.

Auch Probleme, die mit blossen Augen nicht sichtbar sind, können mit Röntgenstrahlen erfasst werden

Ein wichtiger Bestandteil des halbjährlichen Besuchs beim Zahnarzt ist ein intraorales Röntgen der ein Panoramaröntgen über das gesamte Gebiss und dem Kieferknochen. Röntgenbilder ermöglichen Zahnärzten, zu sehen, was unter der Oberfläche passiert und können Probleme erkennen und diagnostizieren, die sonst mit bloßem Auge nicht sichtbar wären. Zu solchen Problemen können impaktierte Zähne gehören, bei denen es sich um wachsende Zähne handelt, die daran gehindert sind, durch den Zahnfleisch zu brechen, wie es häufig bei Weisheitszähnen der Fall ist.

Auch Schäden am Kieferknochen sowie Knochenschwund, Entzündungen, Zysten oder Tumoren können lokalisiert werden, die ohne Röntgenbild meistens nicht zu erkennen sind. Es ist wichtig,diese oder andere schwerwiegende orale Probleme so schnell wie möglich zu finden, um sie richtig und frühzeitig behandeln zu können. Gerade bei zerstörerischen Erkrankungen, die wenig bis gar keine Symptome zeigen, aber schnell voranschreiten, sind aktuelle Röntgenbilder und halbjährliche Vorsorgeuntersuchungen der beste Weg, um Ihre Gesundheit im Blick zu behalten.

Die frühzeitige Diagnose von Mundkrebs

Mundkrebs ist eine äußerst schwerwiegende Erkrankung, die sich auf verschiedene Wege manifestieren kann. Ohne die Anzeichen seines frühen Auftretens zu kennen, wird Mundkrebs oft nicht diagnostiziert und kann schnell fortschreiten und lebensbedrohlich werden. Aber zum Glück ist eine Mundkrebsdiagnose im Frühstadium oft leicht behandelbar.

Ihr Zahnarzt ist dafür qualifiziert, diese Anzeichen und Symptome zu erkennen, und bei regelmässigen zahnärztlichen Kontrollen alle sechs Monate ist die Wahrscheinlichkeit, Mundkrebs rechtzeitig zu erkennen, dramatisch höher. Das Erkennen von Mundkrebs im Frühstadium ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen Behandlung, und obwohl Sie sonst möglicherweise keine oralen Anomalien feststellen könnten, wird Ihr Zahnarzt dazu fähig sein.

Kopf-, Hals- und Lymphknoten-Checks

Neben der Untersuchung von Mund, Zahnfleisch und Zunge auf Anzeichen von Mundkrebs untersucht Ihr Zahnarzt auch Hals, Kiefer und Lymphknoten, die sich direkt unterhalb Ihres Kiefers befinden, auf Schwellungen, Klumpen oder andere Anomalien. Geschwollene Lymphknoten können auch mit Zahnmedizinischen und Oralchirurgische Ursachen in Verbindung gebracht werden, können aber auch ein Zeichen für ein schwerwiegende Gesundheitsprobleme sein, Ihr Zahnarzt kann Sie auch auf sowas aufmerksam machen und Sie an den entsprechenden Facharzt überweisen.

Geschwollene Lymphknoten verursachen nicht unbedingt Schmerzen und erscheinen nicht unbedingt ungewöhnlich, können dennoch ein Zeichen für bestimmte Krebsarten oder andere Krankheiten sein, die Aufmerksamkeit bedürfen und nur von einem Fachperson identifiziert werden können. Wenn Sie keine regelmäßigen zahnärztlichen Kontrollen durchführen, wird die Häufigkeit von fachgerechten Hals- und Lymphknoten Untersuchungen drastisch reduziert. Auch wenn Ihr Zahnarzt nur eine Minute braucht, um nach Anomalien zu suchen, kann dies bedeuten, dass eine schwere Krankheit früh genug erkannt wird und somit ein grosses Unterschied bei der Behandlung macht.

Lohnen sich also zahnärztliche Vorsorgeuntersuchungen?

Zahnärzte und Fachpersonen in der Zahnmedizin beschäftigen sich nicht nur mit der Reparatur von Zähnen. Sie reinigen Ihre Zähne professionell, zielen darauf ab, sicherzustellen, dass Ihre Zähne und Ihr Zahnfleisch gesund sind, und suchen nach Anomalien, die sonst unbemerkt bleiben und ein Zeichen für grössere Gesundheitsprobleme sein könnten. Zahnärzte stellen sicher, dass Ihre Kieferknochen stark und gesund sind, und helfen Ihnen unter anderem, alle Gewohnheiten zu korrigieren, die Ihre Mundgesundheit sabotieren könnten.

Das Überspringen von Zahnarztterminen mag keine große Sache sein, aber Mundprobleme können sich extrem schnell entwickeln und fortschreiten, unabhängig davon, ob Sie es bemerken oder nicht. Indem Sie Ihre Zahnreinigungen und Kontrollen im Auge behalten, tun Sie sich auf lange Sicht einen großen Gefallen.

Häufig gestellte Fragen


Wie oft ist es Ratsam auf Zahnärztliche Kontrollen teilzunehmen?

Generell werden Halbjahres Kontrollen empfohlen, mindesten eins von den zwei Kontrollterminen am Jahr sollte aber mit eine professionelle Zahnreinigung verbunden werden.

Was passiert bei einer Zahnarztkontrolle?

Vorerst wird Ihr Zahnarzt nach Beschwerden fragen, wonach eine klinische Untersuchung und visuelle Inspektion folgt. Wenn es nötig ist können auch Röntgenbilder gemacht werden, damit auch die Kieferknochen untersucht werden können und auch sonst unsichtbare Karies sichtbar werden.

Merke ich es, wenn meine Zähne kariös sind?

Meistens verursacht Karies lange keine schmerzen. Es kommt oft vor, dass die Öffnung am Zahnschmelz ganz klein und die Kavität dennoch gross ist und somit selbst für den Zahnarzt nur auf ein Röntgenbild klar sichtbar wird.

Weitere Artikel

Unsere ausgewählten Marken


Ankylos logo
Nobel biocare logo
Noritake logo
Siemens Healthineers logo
Sirona logo
Straumann logo
Philips Zoom whitening logo
Alphabio logo