Nächste Gratis Konsultation in Zürich: 12-13-14 Oct Kostenlose Konsultation

Was versteht man unter Zahntourismus?

Seit Jahren entscheiden sich immer mehr Schweizer ihre Zahnbehandlungen im Ausland durchführen zu lassen. Was hat es sich mit diesem Phänomen in sich?

Was versteht man unter Zahntourismus?

Das Phänomen in dem Bürger eines bestimmten Landes in eine andere Region reisen, um dort Zahnmedizinische Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen, wird auch als Zahntourismus bezeichnet und ist nicht nur in die Schweiz bekannt. Bewohner der USA reisen oft nach Mexico oder sogar nach Mittelamerikanische und Südamerikanische Länder, wie zum Beispiel Brasilien. Für die meisten Westeuropäer würde es sich aus Kostengründen, insbesondere bei grösseren Eingriffen nach Osteuropa zu reisen grundsätzlich lohnen, ausgesprochen teuer ist die Zahnmedizin jedoch in Norwegen, das Vereinigte Königreich und die Schweiz, Einwohner von diesen Ländern können also umso mehr sparen.

Zahntourismus im Bezug auf die Schweiz

In den vergangenen Jahren hat sich die Anzahl von Dienstleister, die Medizinische Behandlungen für Schweizer Einwohner im Ausland anbieten vermehrfacht. Diese Anbieter versprechen den Interessenten wesentliche Kostenersparnisse. Die Ursache dafür, dass sich diese Unternehmen vermehrfachen konnten, ist die, dass medizinische Dienste auch in Schweizer Verhältnissen ausgesprochen teuer sind und dass es aus diesem Grund immer mehr Anspruch auf diese Dienste besteht. Das es viele Bewerber gibt, bedeutet offensichtlich auch, dass jeder die geeignete Konstruktion finden kann, die grosse Auswahl hat aber auch ihre Schattenseite. Man trifft immer wieder auf unseriöse Unternehmen, die ihre Patienten nicht nur gesundheitliche Schäden zufügen und sich danach im Luft auflösen, sondern auch den Ruf von ehrlichen und seriösen Unternehmen und Fachpersonen schädigen.

Zahntourismus
Zahntourismus

Ungarn – einer der beliebtesten Reiseziele unter (Zahn)touristen

Zahntourismus in Ungarn blickt auf eine lange Vergangenheit zurück. Auseinandergerissene Familien aus Ost- und Westdeutschland trafen sich vor dem Fall der Mauer oft in Ungarn am Plattensee, da die Reise nach Ungarn sowohl aus der DDR, wie auch aus der BRD erlaubt gewesen ist. Natürlich merkte man schnell, dass auch Zahnmedizinische Dienstleistungen in Ungarn wesentlich günstiger sind als daheim und Urlaube wurden immer öfter mit Zahnbehandlungen verbunden. Ungarn schloss sich im Jahr 2004 der Europäischen Union an und ist Teil der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft sowie der Schengen Zone. Das man ab dann unter anderem ohne Reisepass reisen konnte, führte schliesslich nicht nur dazu,dass Ungarn und ihre Hauptstadt, Budapest einer der beliebtesten Urlaubsziele Europas geworden sind, sondern auch, dass sich in den vergangenen 10 – 15 Jahren die Zahntourismus Branche enorm entwickelt und ausgedehnt hat.Die Dienstleistungen haben sich verbessert und dem Bedarf angepasst, bis sie so geworden sind, wie wir sie heute kennen.

Gründe für eine Zahnbehandlung im Ausland

Der offensichtliche Hauptgrund dafür, dass immer mehr Schweizer ins Ausland reisen, um sich dort die Zähne richten zu lassen, ist natürlich der wesentliche Preisunterschied. Viele wollen oder können ganz einfach die überhöhten Preise nicht bezahlen, und suchen deswegen nach alternativen Möglichkeiten. Wir sprechen immerhin generell über einen Kostenersparnis von bis zu 70%! Gerade in EU-Ländern sind die Vorschriften für Qualifikation, Hygiene, Datenschutz und diverse Gesundheitsprotokolle während der Behandlung fast gleich oder aus bestimmten Hinsichten sogar noch strenger als die in der Schweiz. Man muss sich also grundsätzlich diesbezüglich schon mal keine Sorgen machen. Zahnärzte im Ausland können im Grunde genommen genauso gut oder schlecht qualifiziert und genauso talentiert oder weniger talentiert sein, wie deren Kollegen, die in der Schweiz praktizieren. Die medizinische Bildung in Ungarn ist sogar europaweit anerkannt. Nicht grundlos studieren viele aus Skandinavien und sogar aus den nahen Osten in Ungarn Medizin.

Was spricht für den Zahnarzt vor Ort?

Eine Zahnbehandlung kann eine Heikle Angelegenheit sein, nicht nur weil es Vertrauenssache ist, sondern auch weil es plötzlich starke Schmerzen und schwere Komplikationen auftreten können. In solchen fällen ist es natürlich ideal, wenn der Zahnarzt Ihre Sprache spricht und es eine Lösung für Notfallvisiten gibt.
Da die Schweiz generell ein äussert gut entwickeltes Land ist und Schweizer traditionell viel Wert auf Qualität setzen, werden viele Interessenten gegenüber Zahnarztpraxen im Ausland ähnlich hohe Ansprüche haben. Manche Zahnarztpraxen im Ausland sind weniger gut und modern ausgestattet, als an was man in der Schweiz normalerweise gewöhnt ist.
Die gute Nachricht ist, dass Zahnexperten Ungarn auch in diesen Hinsichten mit Zahnarztpraxen in der Schweiz mithalten und übertreffen kann.Unsere Zahnärzte sprechen fliessend Deutsch und Englisch und wir betreiben eine Praxis in Kanton Zürich und in Genf, damit wir Ihnen auch dann behilflich sein können, wenn es schnell gehen muss. Unsere Zahnklinik in Budapest entspricht auch höchsten Erwartungen was die Atmosphäre und Ausrüstung betrifft.

Wie wähle ich meinen Zahnarzt im Ausland aus?

Erster Eindruck - In vielerlei Hinsicht muss man dieselben Aspekte beachten, wie bei einem Zahnarzt vor Ort. Es sind eben ganz normale Zahnärzte, nur eben im Ausland. Es schadet nicht, wenn Sie Ihren Zahnarzt sympathisch und vertrauenswürdig finden.  Anwesenheit oder Vertretung in der Schweiz - Aus anderen Hinsichten müssen aber Zahnärzte oder eher Unternehmen, die Zahnmedizinische Leistungen im Ausland anbieten auch andere Erwartungen erfüllen. Wie früher erwähnt, kann es bei Zahnbehandlungen zu Komplikationen kommen, viele Behandlungen sind aber sogar streng mit Nachsorge und Nachkontrollen verbunden. Wenn Sie sich für jede Kleinigkeit Urlaub nehmen müssen und ein Flug reservieren müssen, verlieren Sie schnell alles was Sie an Kosten für die Behandlung selbst erspart haben. Es lohnt sich ein Zahnarzt zu wählen, der zumindest gelegentlich in der Schweiz zur Verfügung steht.

Zusatzkosten - Beachten Sie Reise- und Unterkunftskosten und ob das Unternehmen eventuell anbietet ein Teil davon zu übernehmen. 
Kommunikation - Offene und ungestörte Kommunikation mit dem Zahnarzt ist sehr wichtig. Achten Sie darauf, dass Sie eine gemeinsame Sprache beherrschen. 
Planung und Zeitfaktor - Zahnärzte, die im Dentaltourismus tätig sind, stehen auf natürlicher weise vor gewissen Herausforderungen, die ihre Kollegen vor Ort nicht haben. Diese Herausforderungen resultieren vor allem aus der Tatsache, dass ihre Patienten nur für einen bestimmten kurzen Zeitraum verfügbar sind.Viele lösen dieses Problem dadurch, das die Behandlungen einfach in kürzester Zeit durchgeführt wird. Seien Sie aber auf der Hut, denn viele Zahnärzte gehen oft ein Risiko ein, indem Heilzeiten und Gesundheitsprotokolle nicht ernsthaft genug genommen werden. Ein Zahnarzt im Ausland muss flexibler sein und unter Zeitdruck arbeiten können, darf aber nicht unverantwortlich sein.

Angewendete Materialien und Ausrüstung:

Erkundigen sie sich, von welchen Herstellern die angewendeten Materialien stammen und nehmen Sie sich die Zeit,um zu recherchieren, ob diese als empfehlenswerte und etablierte Hersteller erscheinen.

Genehmigung und Versicherung

Zahnärzte aus EU-Staaten brauchen zwar eine Genehmigung, um in der Schweiz praktizieren zu dürfen sind aber nicht dazu verpflichtet eine Haftpflichtversicherung zu haben. Sie können sich sicherer sein, dass Sie im Fall von einem eventuellen Arztfehler Schadensersatz erhalten, falls Ihr Zahnarzt in der Schweiz versichert ist.

Fazit

Für diejenigen, die die überhöhten Preise im Heimatland nicht bezahlen wollen oder können, kann eine Zahnbehandlung im Ausland durchaus eine gute alternative sein. Ein Zahnarzt im Ausland ist nicht automatisch schlechter qualifiziert, da es keinen grundsätzlichen Unterschied in der Grundausbildung gibt. Dies ist insbesondere innerhalb der Europäisch Union wahr. Zahnarztpraxen, die für den Empfang von internationalen Kundenempfang ausgelegt sind, sind in der Regel ähnlich gut oder sogar besser ausgestattet, wie eine durchschnittliche Praxis in der Schweiz. Zahnärzte im Ausland haben im Grunde genommen auf dieselben Materialien und Ausrüstung Zugriff, die normalerweise in der Schweiz angewendet werden, es lohnt sich aber nachzufragen und ein wenig zu recherchieren, ob dies auch in der Tat der Fall ist.
Wenn man also den ausländischen Zahnarzt mit entsprechender Sorgfalt aussucht, kann man trotz enormen Preisersparnis eine qualitativ hochwertige und gut ausgeführte Zahnbehandlung erhalten.

Häufig gestellte Fragen


Werden in Ungarn dieselben Materialien und Ausrüstungen verwendet als in der Schweiz?

Bei Zahnexperten Ungarn verwenden wir Produkte von etablierten top Herstellern, die auch in der Schweiz bekannt und anerkannt sind.

Wie verständige ich mich mit meinem Zahnarzt?

Unsere Zahnärzte und unser Empfangspersonal, sowie Kundenbetreuer sprechen fliessend Deutsch.

Sind Hygienestandards in Ungarn ähnlich wie in der Schweiz?

Vorschriften bezüglich Hygiene, Gesundheitsprotokoll und Patienten Handling sind in Ungarn als EU Mitglied sehr ähnlich, wie in der Schweiz.

Weitere Artikel

Unsere ausgewählten Marken


Ankylos logo
Nobel biocare logo
Noritake logo
Siemens Healthineers logo
Sirona logo
Straumann logo
Philips Zoom whitening logo
Alphabio logo
Seitenanfang